ABLAUF DER PLANET FESTIVAL TOUR

 

Die Runden

 

QUALIFYING: Diese finden zwischen September und November statt. Für Wien Niederösterreich und das Burgenland in der ((szene)) Wien. Für alle anderen Bundesländer in den Partnerlocations (siehe QUALIFYING-Termine). Die Aufsteiger treten in den PLAY OFFs an. Das Publikum entscheidet (Eintrittskarte = Stimmzettel) über das Aufsteigen der Acts. Die beiden jeweils meist gevoteten Acts pro QUALIFYING steigen fix in die PLAY OFFs ein.

 

WILDCARDS: Act, die den Aufstieg in den QUALIFYINGS ganz knapp verpasst haben, können via Wildcards vom Team in die PLAY OFFs nachnominiert werden.

 

PLAY OFFs: Die PLAY OFFs finden im Frühjahr in der ((szene)) Wien statt. im Gasometer. Acts, die in der Vorsaison die Superchallenge erreicht haben (ausgenommen die Final Six vom Line Up Big Bang), erhalten bei rechtzeitiger Anmeldung (bis 31.10.) eine Wild Card für die Teilnahme an den PLAY OFFS.
Ab den PLAY OFFS votet eine Fachjury ergänzend (50/50) zum Publikum mit!

Die Aufsteiger spielen bei den SUPERCHALLENGE Dates in der Planet.tt Bank Austria Halle

 

SUPERCHALLENGE: Die SUPERCHALLENGE findet in der Planet.tt Bank Austria Halle im Gasometer Wien statt. Sechs Acts steigen auf und spielen beim

FINAL FREE BIG BANG:  Dieser findet im Frühjahr bei einem Open Air in Wien statt. Der Eintritt ist frei! Die besten Acts aller teilnehmenden Bundesländer werden mit Sach- und Geldpreisen im Wert von mehr als 100.000,- EURO ausgezeichnet. Die Sieger erhalten 12.000 Euro in cash.
Kein Finalist geht leer aus!

 

ABLAUF AM AUFTRITTSTAG

PÜNKTLICH ERSCHEINEN:

Aus organisatorischen Gründen, und um Chaos zu vermeiden ist Pünktlichkeit oberstes Gebot! Sollte ein Act ohne berechtigte Benachrichtigung nicht vollzählig und pünktlich am Veranstaltungsort eintreffen, wird dieser automatisch disqualifiziert!

 

FORMULARE, FORMULARE:

Beim Get-In erhaltet ihr von uns ein AKM-Formular, einen Stageplan sowie ein Datenblatt. Diese bitte ausfüllen und zur Abrechnung mitbringen.

 

TICKET-ABRECHNUNG/BRIEFING:

Nach dem Get-In, werden die Tickets abgerechnet und der Ablauf des Abends vor Ort besprochen. Um Verzögerungen zu vermeiden, einen pünktlichen Beginn und somit auch die Spielzeit von 25 min zu garantieren, müssen ALLE Resttickets inklusive dem Geld IM VORFELD selbstständig von ALLEN Actmitgliedern eingesammelt werden und bei der Ticketabrechnung vollständig und gesammelt von EINEM ACTVERTRETER vorgelegt werden. Erst wenn dies von jedem Act erfolgt ist, kann  beim anschließenden Briefing die Spielreihenfolge festgelegt werden.

 

DIE AUFTRITTSREIHENFOLGE:

wird wie folgt festgelegt: Jener Act, welcher die meisten Karten verkauft hat, darf sich als erstes einen Spielplatz aussuchen, danach sind die folgenden Acts am Zug. Ausgenommen von dieser Regelung sind Acts mit Linkshänder-Schlagzeugern oder aufwendiger Instrumentierung, diesen wird aus technischen Gründen der erste oder letzte Spielplatz zugewiesen.

 

BACKSTAGE:

Zutritt zum Backstagebereich haben ausschließlich die teilnehmenden Musiker. Aufgrund der hohen Anzahl an Acts haben Freunde, Familie etc. ausnahmslos KEINEN Zutritt. Exklusiv für die teilnehmenden Acts stehen alkoholfreie Getränke und Snacks bereit.

 

SOUNDCHECK:

Die erste Band des Abends kann nach dem Briefing mit dem Soundcheck beginnen, alle weiteren Gruppen haben je einen kurzen Linecheck vor ihrem Auftritt.

 

AUFTRITT:

Je nachdem wie lange der Act zur Vorbereitung für den Auftritt braucht, müssen sich die Actmitglieder – rechtzeitig vor der beim Briefing vereinbarten Linecheck-Zeit! – im Backstagebereich vollständig einfinden und sich selbst sowie ihr Equipment für den Linecheck und den darauffolgenden Auftritt vorbereiten: Equipment zusammenschrauben, verkabeln, Instrumente stimmen, Effektgeräte auf Funktionstüchtigkeit überprüfen, Einsingen, Umziehen, etc. Nach der Aufforderung des Bühnentechnikers kann das gesamte Equipment auf die Bühne gebracht und ein kurzer Soundcheck (Linecheck) gemacht werden. Anschließend stehen dem Act 25 Minuten Spielzeit für den Auftritt zur Verfügung. Diese Spielzeit ist einzuhalten! Gegen Ende der Spielzeit geben die Bühnentechniker Hinweise auf die noch verbleibende Spieldauer.

 

STIMMZETTEL:
Um Manipulationsversuche zu unterbinden dürfen Stimmzettel nicht vorausgefüllt sein und sind nur gültig, wenn sie VOLLSTÄNDIG und LESERLICH ausgefüllt sind (inkl. Name, Adresse, etc).

 

WERTUNG:
Die Gesamtwertung entscheidet im QUALIFYING das Publikum. Ab den PLAYOFFs entscheidet zu 50% das Publikum und zu 50% die Jury. Die Tickets sind zugleich die Stimmzettel für das Publikum. Diese müssen vollständig und leserlich ausgefüllt sein und in die Stimmzettel-Box (Standort wird durchgesagt) eingeworfen werden. Das Voting endet 5 Minuten nach Showende der letzten Band.

Wichtig! Stimmzettel dürfen beim Einlass nicht vorausgefüllt sein.

 

WERTUNGSHILFE UND BUSFÖRDERUNG: In jenen Runden, die für ALLE Acts ausschließlich in den Wiener Locations ausgetragen werden (PLAY OFFs und  SUPERCHALLENGE) gibt es eine Wertungshilfe um geographisch benachteiligten Acts dennoch faire Chancen bieten zu können: Alle Acts, welche nicht aus Wien, Niederösterreich oder dem Burgenland stammen, erhalten über Nachweis der Meldezettel der Musiker der jeweiligen Acts (Kopien eingecannt senden) ein PLUS von 50% auf die abgegebenen Publikumsstimmen. Ausgenommen von dieser Regelung ist das FINAL FREE BIG BANG.

Acts, welche für die mitreisenden Fans einen Fanbus organisieren, erhalten gegen Rechnungsvorlage am Spieltag eine Unterstützung in angepasster Höhe ausbezahlt:
NÖ/BGLD: Euro 50,-
OÖ/SZBG/STMK: Euro 100,-
T/V/K: Euro 150,-

ZU BEACHTEN:
Gültig erst ab den Play Offs in Wien
Standard-Reisebus (40 Personen oder mehr)

 

AUFSTEIGER: Bei jedem Event qualifizieren sich – abhängig von Anzahl der teilnehmenden Acts und der Gesamtanzahl an Runden – zwei oder mehr Acts für die nächste Runde, wobei jene Acts mit den meisten und zweit meisten* Publikumsstimmen fix in die nächste Runde aufsteigen.

*Gilt nur für das QUALIFYING
Für die Acts, die beim QUALIFYING nur knapp den Einzug in die PLAY OFFS verpassen, gibt es im Jänner die Möglichkeit via WILDCARD in der ((szene)) Wien nochmals die Chance, sich für den Aufstieg zu qualifizieren.

 

VORBEREITUNGEN FÜR DAS QUALIFYING

Liveprogramm für 25 Minuten Spielzeit bestimmen und proben.
Equipment und Zubehör kontrollieren. Verschleißteile wie Reserve-Saiten und -Sticks, Batterien für Effekte, Stimmgeräte oder aktive Bässe rechtzeitig besorgen.

Fans mobilisieren! Hierzu gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten: Von Promotion für das Konzert auf Twitter, Facebook etc., über Aussendungen per E-Mail, Flyerverteilung, Ticketverkauf in der Schule oder bei anderen Veranstaltungen (es gab auch schon Acts die ihre Karten im Zuge eines Unplugged-Straßenkonzertes verkauft haben). Der Kreativität in Sachen Eigenwerbung sind keine Grenzen gesetzt.

Bitte beachten: Die Auflistung von Actnamen im Magazin sowie auf Flyern, Plakaten und der Homepage repräsentiert nicht die tatsächliche Spielreihenfolge! Diese wird am Spieltag fixiert.